Rechtsanwalt Wudtke Berlin - Anwalt Steuerrecht, Anwalt Sozialrecht, Anwalt Arbeitsrecht

Anwalt für Steuerstrafrecht in Berlin

Rechtsanwalt für Steuerstrafrecht in Berlin Charlottenburg / Wilmersdorf
beantwortet Rechtsfragen

Sind Sie auf der Suche nach einem guten und zuverlässigen Anwalt für Steuerstrafrecht in Berlin? Rechtsanwalt für Steuerstrafrecht Torsten Wudtke in Berlin Charlottenburg / Wilmersdorf berät und vertritt seit vielen Jahren sowohl Unternehmen als auch Privatpersonen im Bereich des Steuerstrafrechts.

Anwalt für Steuerstrafrecht in Berlin - Straffreiheit nach Selbstanzeige?

Am 01.01.2015 trat das Gesetz zur Änderung der Abgabenordnung (AO) und des Einführungsgesetzes zur Abgabenordnung (EGAO) in Kraft. Zur konsequenten Bekämpfung von Steuerhinterziehung wurden die bisherigen Regelungen im Bereich der Selbstanzeige massiv verschärft, aber im Bereich der Umsatzsteuervoranmeldung und der Lohnsteueranmeldung auch gelockert, d.h. hier erfolgte eine Wiedereinführung der strafbefreienden Teil-Selbstanzeige. Eine Verschärfung zeigt sich z.B. beim Hinterziehungsbetrag. Während dieser früher bis 50.000 Euro betragen durfte und man konnte durch eine Selbstanzeige noch Straffreiheit erlangen, gilt heute gemäß § 371 II Nr.3 AO: „Straffreiheit tritt nicht ein, wenn die nach § 370 Absatz 1 verkürzte Steuer oder der für sich oder einen anderen erlangte nicht gerechtfertigte Steuervorteil einen Betrag von 25.000 Euro je Tat übersteigt, ….“ Jedoch auch hier ist Hilfe noch möglich.

Wenn Sie einen Rechtsanwalt für Steuerstrafrecht in Berlin benötigen, dann sind Sie bei Rechtsanwalt Torsten Wudtke in Berlin Charlottenburg / Wilmersdorf genau richtig. Er vertritt und berät Sie gern rund um das Thema Steuerstrafrecht in Berlin. Vereinbaren Sie daher einen Termin unter der Telefonnummer 030/88719214 oder nutzen Sie das Kontaktformular.

Anwalt für Steuerstrafrecht in Berlin - Welcher Berichtigungszeitraum gilt?

Wer gemäß § 371 I 1 AO gegenüber der Finanzbehörde zu allen Steuerstraftaten einer Steuerart in vollem Umfang die unrichtigen Angaben berichtigt, die unvollständigen Angaben ergänzt oder die unterlassenen Angaben nachholt, wird wegen dieser Steuerstraftaten nicht nach § 370 AO (Steuerhinterziehung) bestraft. Die Angaben müssen nach Satz 2 der Regelung zu allen unverjährten Steuerstraftaten einer Steuerart, mindestens aber zu allen Steuerstraftaten einer Steuerart innerhalb der letzten 10 Kalenderjahre erfolgen. Während früher der Berichtigungszeitraum für den Fall der einfachen Steuerhinterziehung lediglich 5 Jahre betrug, da die Steuerhinterziehung nach Strafgesetzbuch in 5 Jahren verjährt, wurde der Berichtigungszeitraum nach jetziger Rechtslage unabhängig von einer möglicherweise früher eingetretenen strafrechtlichen Verjährung auf mindestens 10 Jahre erweitert. Der Berichtigungszeitraum kann also im Einzelfall auch mehr als 10 Jahre betragen. Ziel dieser Regelung ist, dass die Zeiträume im Straf- und Besteuerungsverfahren parallelisiert werden, um das Erfordernis von unliebsamen steuerlichen Schätzungen im Besteuerungsverfahren zu vermeiden.

Anwalt für Steuerstrafrecht in Berlin - Gibt es Sperrgründe?

Neben dem bereits oben genannten Sperrgrund, gibt es noch zahlreiche andere Sperrgründe, d.h. selbst wenn Sie eine Selbstanzeige abgegeben haben, kann diese außer bzgl. einer Strafmilderung unbeachtlich bleiben. Jeder sollte sich daher vor Abgabe einer Selbstanzeige um rechtlichen Rat bemühen, um die Sache nicht noch schlimmer zu machen. Straffreiheit tritt z.B. ebenso wenig ein, wenn bei einer der zur Selbstanzeige gebrachten unverjährten Steuerstraftaten vor der Berichtigung, Ergänzung oder Nachholung dem an der Tat Beteiligten oder seinem Vertreter die Einleitung des Straf- oder Bußgeldverfahrens bekannt gegeben worden ist. Die Bekanntgabe muss daher nicht mehr nur gegenüber dem Täter erfolgen, um die Selbstanzeige auszuschließen.

Wenn Sie noch Fragen haben und einen Rechtsanwalt für Steuerstrafrecht in Berlin benötigen, dann kontaktieren Sie Rechtsanwalt Torsten Wudtke in Berlin Charlottenburg / Wilmersdorf. Er ist immer für Sie da, wenn es um das Thema Steuerstrafrecht in Berlin geht. Vereinbaren Sie noch heute einen Termin unter der Telefonnummer 030/88719214 oder nutzen Sie das Kontaktformular.

  • Telefon:
    030 - 88 71 92 14
  • E-Mail:
  • Adresse:
    Kurfürstendamm 216
    10719 Berlin

Direkt-Links