Rechtsanwalt Wudtke Berlin - Anwalt Steuerrecht, Anwalt Sozialrecht, Anwalt Arbeitsrecht

Anwalt für Steuerrecht in Berlin

Rechtsanwalt für Steuerrecht Torsten Wudtke in Berlin Charlottenburg / Wilmersdorf beantwortet Rechtsfragen

Sind Sie auf der Suche nach einem guten und zuverlässigen Anwalt für Steuerrecht in Berlin? Rechtsanwalt für Steuerrecht Torsten Wudtke in Berlin Charlottenburg / Wilmersdorf berät und vertritt seit vielen Jahren sowohl Unternehmen als auch Privatpersonen im Bereich des Steuerrechts.

Anwalt für Steuerrecht in Berlin - Schenkungsteuer bei zinslosen Darlehen?

Durch den Darlehensvertrag wird der Darlehensgeber gemäß § 488 BGB verpflichtet, dem Darlehensnehmer einen Geldbetrag in der vereinbarten Höhe zur Verfügung zu stellen. Der Darlehensnehmer ist grundsätzlich verpflichtet, einen geschuldeten Zins zu zahlen und bei Fälligkeit das zur Verfügung gestellte Darlehen zurückzuerstatten. Ausnahmsweise kann jedoch auch ein unverzinsliches Darlehen vereinbart werden. Dies kommt regelmäßig zwischen Freunden und Verwandten zur Anwendung. Hier kann sich jedoch ein ungewolltes Problem ergeben, wenn bei Zuhilfenahme eines fiktiven Zinssatzes der Finanzverwaltung eine Zinslast oberhalb des jeweiligen Freibetrages nach dem Erbschaftsteuer- und Schenkungsteuergesetz (ErbStG) ergibt.

Wenn Sie einen Rechtsanwalt für Steuerrecht in Berlin benötigen, dann sind Sie bei Rechtsanwalt Torsten Wudtke in Berlin Charlottenburg / Wilmersdorf genau richtig. Er vertritt und berät Sie gern rund um das Thema Steuerrecht in Berlin. Vereinbaren Sie daher einen Termin unter der Telefonnummer 030/88719214 oder nutzen Sie das Kontaktformular.

Anwalt für Steuerrecht in Berlin - Welche Freibeträge gibt es?

Das ErbStG behandelt nicht nur den Erwerb von Todes wegen, sondern auch die Schenkung unter Lebenden. Im Rahmen der Frage: „Schenkungsteuer bei Darlehen?“ wird der Darlehensvertrag aber nicht zum 100 %igen Schenkungsvertrag, sondern der sich aus der unentgeltlichen Überlassung des Darlehens ergebende Zinsvorteil stellt hier die Schenkung dar, welche grundsätzlich der Schenkungssteuer unterliegt. Als Schenkung unter Lebenden gilt nämlich gemäß § 7 I Nr.1 ErbStG jede freigebige Zuwendung unter Lebenden, soweit der Bedachte durch sie auf Kosten des Zuwendenden bereichert wird. Dies wird hier regelmäßig angenommen. Wird ein Privatdarlehen an den Ehepartner oder Lebenspartner gewährt, so besteht ein Freibetrag von 500.000 Euro, bevor Schenkungsteuer auf den Zinsbetrag anfällt. Erhalten Kinder oder Enkel ein Darlehen, so haben diese einen Freibetrag von 400.000 Euro bzw. 200.000 Euro. Problematisch wird es in der Praxis daher erst, wenn der Freibetrag nur noch 20.000 Euro beträgt. Dies ist bei Personen der Steuerklasse II und III der Fall. Dazu gehören z.B. Geschwister, Stiefeltern, der geschiedene Ehegatte, Freunde oder ein völlig fremder, aber wohltätiger Mensch. Als fiktiver Zins wird regelmäßig durch das FA ein Betrag von 5,5 % im Jahr zugrunde gelegt.

Anwalt für Steuerrecht in Berlin - Zinssatz von 5,5 % rechtmäßig?

Das Finanzamt stützt sich bei Zugrundelegung eines Zinssatzes von 5,5 % bei einem unverzinslichen Darlehensvertrag auf das Bewertungsgesetz. Gemäß § 12 III BewG ist der Wert unverzinslicher Forderungen oder Schulden, deren Laufzeit mehr als ein Jahr beträgt und die zu einem bestimmten Zeitpunkt fällig sind, der Betrag, der vom Nennwert nach Abzug von Zwischenzinsen unter Berücksichtigung von Zinseszinsen verbleibt. Dabei ist von einem Zinssatz von 5,5 % auszugehen. Ähnliches ergibt sich aus § 15 I BewG. Danach ist der einjährige Betrag der Nutzung einer Geldsumme, wenn kein anderer Wert feststeht, zu 5,5 % anzunehmen. Ob die Zugrundelegung dieses hohen Zinssatzes in der heutigen Niedrigzinsphase jedoch berechtigt ist, kommt auf den Einzelfall an. Darüber hat nunmehr auch der Bundesfinanzhof im Jahre 2013 entschieden.

Wenn Sie noch Fragen haben und einen Rechtsanwalt für Steuerrecht in Berlin benötigen, dann kontaktieren Sie Rechtsanwalt Torsten Wudtke in Berlin Charlottenburg / Wilmersdorf. Er ist immer für Sie da, wenn es um das Thema Steuerrecht in Berlin geht. Vereinbaren Sie noch heute einen Termin unter der Telefonnummer 030/88719214 oder nutzen Sie das Kontaktformular.

  • Telefon:
    030 - 88 71 92 14
  • E-Mail:
  • Adresse:
    Kurfürstendamm 216
    10719 Berlin

Direkt-Links