Rechtsanwalt Wudtke Berlin - Anwalt Steuerrecht, Anwalt Sozialrecht, Anwalt Arbeitsrecht

Anwalt für Steuerrecht in Berlin

Rechtsanwalt für Steuerrecht Torsten Wudtke in Berlin Charlottenburg / Wilmersdorf beantwortet Rechtfragen

Sind Sie auf der Suche nach einem guten und zuverlässigen Anwalt für Steuerrecht in Berlin? Rechtsanwalt für Steuerrecht Torsten Wudtke in Berlin Charlottenburg / Wilmersdorf berät und vertritt seit vielen Jahren sowohl Unternehmen als auch Privatpersonen im Bereich des Steuerrechts.

Anwalt für Steuerrecht in Berlin - Gewinnrücklage bei der UG (haftungsbeschränkt)?

Die Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt) darf mit einem Stammkapital unterhalb des Mindeststammkapitals einer GmbH, d.h. unter 25.000 Euro, gegründet werden. Ziel des Gesetzgebers ist es jedoch, dass das Mindeststammkapital in der Zukunft durch Ansparung erreicht und somit die Eigenkapitalausstattung erhöht wird. Daher ist gemäß § 5a Absatz 3 GmbHG in der Bilanz des nach den §§ 242, 264 des Handelsgesetzbuches aufzustellenden Jahresabschlusses einen gesetzliche Rücklage zu bilden, in die ein Viertel des um einen Verlustvortrag aus dem Vorjahr geminderten Jahresüberschusses einzustellen ist. Am Ende darf die Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt) dann auch als GmbH firmieren, muss es aber nicht.

Wenn Sie einen Rechtsanwalt für Steuerrecht in Berlin benötigen, dann sind Sie bei Rechtsanwalt Torsten Wudtke in Berlin Charlottenburg / Wilmersdorf genau richtig. Er vertritt und berät Sie gern rund um das Thema Steuerrecht in Berlin. Vereinbaren Sie daher einen Termin unter der Telefonnummer 030/88719214 oder nutzen Sie das Kontaktformular.

Anwalt für Steuerrecht in Berlin - Was sind Gewinnrücklagen?

Gewinnrücklagen sind gemäß § 266 HGB zunächst ein Bestandteil des Eigenkapitals neben dem gezeichneten Kapital, der Kapitalrücklage, des Gewinn- bzw. Verlustvortrags und des Jahresüberschusses bzw. -fehlbetrages. Gemäß § 272 HGB dürfen als Gewinnrücklagen nur Beträge ausgewiesen werden, die im Geschäftsjahr oder in einem früheren Geschäftsjahr aus dem Ergebnis gebildet worden sind. Dazu gehören aus dem Ergebnis zu bildende gesetzliche Rücklagen, auf Gesellschaftsvertrag oder Satzung beruhende Rücklagen, Rücklagen für Anteile an einem herrschenden oder mehrheitlich beteiligten Unternehmen und andere Gewinnrücklagen. Die Gesellschafter einer UG (haftungsbeschränkt) können aber auch „freiwillig“ eine Gewinnrücklage oberhalb der 25 % des Jahresüberschusses beschließen, um schneller das Mindeststammkapital zu erreichen. Gewinnrücklagen sind Rücklagen nach Steuern, da hier bereits der Körperschaftssteuerabzug erfolgte. Bedeutung in diesem Zusammenhang erlangen daher auch die Begriffe des Jahresabschlusses, des Gewinnvortrags und des Bilanzgewinns, da das Gliederungsschema des § 266 Absatz 3 HGB nur ein Grobschema darstellt und auf den konkreten Einzelfall einer Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt) jedes Jahr erneut angepasst werden muss. Entscheidend ist dabei, ob das gesamte Ergebnis verwendet wird.

Anwalt für Steuerrecht in Berlin - Wie erfolgt die Bilanzierung?

Die UG (haftungsbeschränkt) wird regelmäßig eine kleine Kapitalgesellschaft darstellen. Damit ist sie zwar nur verpflichtet eine verkürzte Bilanz aufzustellen, aber gemäß § 266 Absatz 1 Satz 3 HGB gehört dazu auch, dass auf der Passivseite der Bilanz unter dem Buchstabe A. Eigenkapital die römischen Zahlen I., II., III. Gewinnrücklagen, IV. Gewinnvortrag/Verlustvortrag und V. Jahresüberschuss/Jahresfehlbetrag auszuweisen sind. Dies ist somit grds. Pflicht. Die Bilanz darf aber ausnahmsweise gemäß § 268 HGB auch unter Berücksichtigung der z.B. teilweisen Verwendung des Jahresergebnisses aufgestellt werden. Dann verschwinden die Zahlen IV. und V. und ein neuer Punkt, nämlich dann IV. Bilanzgewinn/ Bilanzverlust wird ausgewiesen.

Wenn Sie noch Fragen haben und einen Rechtsanwalt für Steuerrecht in Berlin benötigen, dann kontaktieren Sie Rechtsanwalt Torsten Wudtke in Berlin Charlottenburg / Wilmersdorf. Er ist immer für Sie da, wenn es um das Thema Steuerrecht in Berlin geht. Vereinbaren Sie noch heute einen Termin unter der Telefonnummer 030/88719214 oder nutzen Sie das Kontaktformular.

  • Telefon:
    030 - 88 71 92 14
  • E-Mail:
  • Adresse:
    Kurfürstendamm 216
    10719 Berlin

Direkt-Links